Energiezukunft

Energiezukunft: Wie gut läuft die „schöne neue Energiewelt“?

Eine Zukunft ohne erneuerbare Energien ist nicht mehr denkbar.

Auf dem Weg hin zur Klimaneutralität brauchen wir sie: die Energiewende. Neben technischen Entwicklungen, Beschlüssen und Förderprogrammen sind es vor allem Menschen, die sie vorantreiben: Menschen in der Industrie, in der Forschung und in Verbänden ebenso wie Hauseigentümer:innen, Architekt:innen und Handwerker. Wie denken sie über die "schöne neue Energiewelt"? Welche Chancen und Hürden erleben sie?

Eine Zukunft ohne erneuerbare Energien ist nicht mehr denkbar. Neben Wärmepumpen,Windparks und grünen Dächern zählt die Photovoltaik zu den stärksten Hebeln. Dank fortlaufender Entwicklung neuer PV-Lösungen, vom kleinen Balkonkraftwerk bis hin zu großflächigen Solardachlösungen, kann nahezu Jeder und Jede Sonnenlicht in Strom umwandeln - und so einen aktiven Beitrag zur Energiewende leisten. Im Juli 2023 lag Deutschland bereits über der in ganz 2022 installierten Solar-Gesamtleistung

Sind wir auf einem guten Weg? Oder läuft die Energiewende doch nicht so rund, wie es manchmal den Anschein hat,  ähnlich wie in Aldous Huxleys dystopischen Roman „Schöne neue Welt“?

Fragen zur Energiezukunft

Auf der Suche nach Antworten sprechen wir fortlaufend mit Expertinnen und Experten. Dazu zählen wir nicht nur Wissenschaftler:innen, die Solarindustrie, Verbände und Stadtplaner, sondern auch Architekt:innen, Handwerker:innen und erfahrene Hauseigentümer:innen. Um Antworten aus diesen verschiedenen Perspektiven miteinander vergleichen zu können, haben wir allen Interviewpartner:innen neben individuellen, auch diese einheitlichen Fragen gestellt:  

  • Welchen Beitrag leisten Sie zur Energiewende?
     
  • Welche Faktoren sind für Sie entscheidend, damit die Energiewende gelingt?
     
  • Was halten Sie für das größte Hindernis bei der Energiewende?
     
  • Welcher Schritt war bisher der wichtigste in der Energiewende, und wie können wir dort anknüpfen?
     
  • Was wünschen Sie sich von Politik und Gesetzgeber?

Die Antworten werten wir im Artikel Energiezukunft: Schritte in die “schöne neue Energiewelt” aus: Worin sind sich alle Interviewpartner:innen einig und worin nicht?

Energiezukunft: Interviews bis dato

Max Thiele, Stadtplaner in Würzburg
Energiekonzept Kommune: “Auch Bürgerinnen und Bürger können einen Unterschied machen” Als Stadtplaner und Ingenieur kurbelt Max Thiele in vielen kleinen Schritten die Energiewende auf lokaler Ebene an. Sein Erfolgsfaktor: Kommunikation als Motor der energetischen Umorientierung.  

Sandra Rostek, Leiterin Politik im Bundesverband Erneuerbare Energie
Energie-Wirtschaft: “Wir kommen aus der Krise, wenn wir auf Erneuerbare setzen” Sandra Rostek, erläutert die zentrale Rolle der erneuerbaren Energien in der Bewältigung aktueller Energie- und Wirtschaftskrisen. 

Rolf Wiegand, Bundesfachgruppenleiter Energiewirtschaft bei Ver.di
Erneuerbare-Energien-Jobs: “Ohne die Leute kommen die Kabel nicht in die Erde” Ohne Personal keine Energiewende – so lässt sich die Position von Rolf Wiegand zusammenfassen. 

Verbraucherin Britta Berger*
Verbraucher Photovoltaik: “Einen Schritt von unserer Aufschrei-Kultur zurücktreten” Die Rheinländerin ließ nach dem Hochwasser von 2021 im Zuge von Sanierungsarbeiten eine umfangreiche Solaranlage installieren.  

Solararchitekt Hagen Plaehn
Architektur der Zukunft: “Photovoltaik wird so normal und attraktiv sein wie Mauerwerk” Für Hagen Plaehn soll die Energiezukunft einladend, schick und ziemlich futuristisch aussehen. Im Sinn hat er vor allem die Verschmelzung von Architektur und Klimaschutz.

Geschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V., Carsten Körnig 
Solarindustrie: “Wer die Finanzierung der Energiewende in Frage stellt, gefährdet die ökonomische Zukunftsfähigkeit unseres Landes” Mit großer Klarheit benennt Carsten Körnig die Hindernisse, die für das Voranschreiten der Energiezukunft überwunden werden müssen.

Professor für Erneuerbare Energien an der Universität Paderborn Dr. Stefan Krauter
Solarforschung: “Viele wollen in der Solarforschung einfach nur Apps programmieren” Der langjährige Experte für Solarforschung sieht Herausforderungen vermehrt in der Montage und Speicherung - und die Notwendigkeit attraktiver Rahmenbedingungen und politischer Unterstützung.

Bauunternehmer Genc Hoxha 
Photovoltaik-Handwerker: “Wir sind der ausführende Arm der Energiewende” Mit großer Leidenschaft berät Genc Hoxha täglich Kunden zur energetischen Dachsanierung. Er sieht eine Diskrepanz zwischen Solardachpflicht und Umsetzbarkeit und vermisst Aufklärung für Sanierende und Nachwuchs.


 

 *Name von der Redaktion geändert. Als Verbraucherin möchte Frau Berger ihre Anonymität wahren und die Informationen über ihr Haus nicht mit ihrem Namen verbinden. 

Interviewreihe: Schöne, neue Energiewelt

Konfigurator

Finde heraus, wie viel deines Strombedarfs du mit einem Autarq Solardach decken kannst und etwa wie viel es kosten wird.

Zum Konfigurator
05_2880x2880_GER.webp